Reading:
Was ist eine PDF-Datei?

Was ist eine PDF-Datei?

Avatar photo
20. Februar 2023
Was ist eine PDF-Datei?

Inhaltsverzeichnis

Was ist eine PDF-Datei?

PDF steht für Portable Document Format. Die Idee hinter diesem Format ist ganz einfach: eine übersichtliche Darstellung von Druckerzeugnissen in elektronischer Form. Die PDF-Datei wird normalerweise für eine Vielzahl von Dokumenten verwendet, darunter E-Books, Antragsformulare, Benutzerhandbücher, gescannte Dokumente, und mehr; alle diese Dateien sind sicher im PDF-Dateiformat sein. Einer der Vorteile dieses Formats ist seine Unkompliziertheit für elektronische Geräte – egal, ob es sich um einen Internetbrowser, einen Computer oder ein Telefon handelt, Sie erhalten eine absolut exakte Kopie des Originaldokuments.

Das ursprüngliche PDF-Format wurde entwickelt von Adobe im Jahr 1991 entwickelt. Es ermöglicht jedem den einfachen Zugriff und die gemeinsame Nutzung von Dokumenten, unabhängig davon, welcher Computer oder welches Gerät zum Betrachten des Dokuments verwendet wird.

Die Geschichte des PDF-Formats

Anfang der 90er Jahre führte High-End-Software zur Erstellung von Grafiken und Dokumenten zu enormen Dateigrößen, vor allem, wenn Schriften, Bilder und andere grafische Elemente darin integriert waren. Damals verfügten Computer nur über einen Bruchteil der heute verfügbaren Rechenleistung, so dass jedes bisschen Effizienz entscheidend war. Die Menschen mussten jedes Mal eine bestimmte Schriftart manuell auf ihren Computer übertragen, wenn sie an Dateien arbeiten wollten. Und wenn Sie diese Datei auf einen anderen Computer verschieben, auf dem Ihre Schriftart nicht vorhanden ist, wird der gesamte Text auf einen Haufen verschoben und kann nicht mehr gelesen werden. Um dieses Problem zu beheben, begannen die Softwareentwickler, die Dokumentendatei zu entlasten, indem sie die notwendigen Informationen aus dem Installationsordner der Schriftart hinzufügten, aber es war immer noch schwierig, mit solchen Dateien zu arbeiten, denn wenn Sie das Dokument auf ein anderes Gerät übertragen, verlieren Sie die angegebene Schriftart.

PDF hat dies völlig verändert. Die Entwickler bei Adobe haben einen Weg gefunden, alle Teile der Datei zusammenzufügen und sie zu verkleinern, ohne die Schriftart zu verändern. Danach schrieb die PDF-Datei Geschichte und hilft den Nutzern seit mehr als 20 Jahren, jeden Tag einfach und bequem mit Dokumenten zu arbeiten.

Mit der Erstellung dieser Datei wurden sehr wichtige Ziele verfolgt:

  1. Das PDF-Format kann von allen Betriebssystemen verarbeitet werden.
  2. Die PDF-Datei kann ohne jegliche Software geöffnet werden.

Folglich,

  1. Eine PDF-Datei ist sehr einfach zu verwenden.
  2. Die Nutzer profitieren jeden Tag von dieser Entwicklung.
  3. Das Interesse daran ist im Laufe der Jahre nur noch gewachsen.

Die Idee von Adobe war es, Papier zu ersetzen und PDF in den Mittelpunkt des lang ersehnten Traums vom papierlosen Büro zu stellen. papierlosen Büro . Viele Jahre später war es endlich soweit. Die Entwickler des Unternehmens haben das PDF-Dateiformat erfunden und damit die Papierroutine in den Hintergrund gedrängt.

Im Laufe der Zeit wurde PDF für buchstäblich jeden notwendig: Universitäten, Krankenhäuser, Schulen, Theater, Museen, Hotels und Fluggesellschaften… Es ist allgegenwärtig geworden, und wir können uns unsere Existenz ohne ein so wichtiges Format nicht mehr vorstellen.

Interessante Tatsache: Der erste große Nutzer des Formats war die U.S. Internal Revenue Service Sie schickte ihren Kunden die Steuererklärungen im PDF-Format zum Ausfüllen.

Die Zeit vergeht, aber die Entwicklung der digitalen Kultur schreitet noch schneller voran, erneuert sich rasch und macht uns allen das Leben leichter 🙂


Wozu wird eine PDF-Datei verwendet?

Adobes Idee war es, Papier zu ersetzen und das PDF-Format in den Mittelpunkt des lang ersehnten Traums vom papierlosen Büro zu stellen.

Um zu verstehen, warum es so wichtig ist, Ihre Dateien genau im PDF-Format zu speichern, werden wir Ihnen ein einfaches Beispiel geben:

Stellen Sie sich vor, Sie arbeiten als Arzt in einem Krankenhaus. Am Ende des Monats müssen Sie Protokolle mit vollständigen Patientendaten ausfüllen und sie dem Chefarzt zur Unterschrift vorlegen. Mit dem Microsoft Word Programm bereits auf Ihrem Computer installiert ist, fügen Sie Tabellen hinzu und geben die Namen, Adressen, Telefonnummern, Diagnosen, Testergebnisse und die komplette Behandlung ein. Sie speichern alle Dateien mit den eingestellten Schriftarten und Themen, und nach getaner Arbeit übergeben Sie die fertigen Dokumente vertrauensvoll zur Unterschrift.

Am nächsten Tag werden Sie von Ihrem Vorgesetzten in sein Büro gerufen. Der Chefarzt öffnet mit fassungslosem Gesichtsausdruck die Akten und zeigt Ihnen völlig verschobene Texte, nach unten gerutschte Bilder und Tabellen mit überdehnten Namen und Telefonnummern. Es ist unmöglich, sich in den Unterlagen zurechtzufinden und irgendwelche Informationen zu finden.
Warum ist das passiert? Der Chefarzt öffnete die eingegangenen Dokumente auf einem Arbeitslaptop mit kleinem Bildschirm, und alles wurde neu formatiert.

Um solche Missgeschicke zu vermeiden, ist es üblich, alle Dateien im PDF-Format zu speichern. So können Sie die Formatierung vollständig beibehalten, unabhängig davon, welcher Bildschirm oder welches Programm die Datei anzeigt; Der Text kann nicht über die Seitengrenzen hinausgehen; Tabellen und Fotos bleiben an ihrem Platz, und die Aufteilung des Textes auf die Seiten bleibt genau so, wie sie beim Erstellen des Dokuments war. Und Sie können sicher sein, dass beim Drucken von Dokumenten alles an der gleichen Stelle bleibt, wie es auf dem Bildschirm des Geräts war, denn beim Speichern haben Sie das Format PDF gewählt.


Wann sollte man PDF-Dateien verwenden?

Sie sollten PDF-Dateien verwenden:

  • wenn Sie diese Dateien per E-Mail versenden
  • wenn der Empfänger nicht in der Lage sein soll, das Dokument zu ändern
  • wenn Sie nicht wissen, unter welchem Betriebssystem die Datei geöffnet werden soll

Die meisten Betriebssysteme unterstützen PDF-Dateien vollständig. Das bedeutet, dass Sie kein Dokument speziell für Linux-, Windows-, Android-, iOS- oder macOS-Benutzer erstellen müssen – anders als bei einer DOC-Datei. PDF-Dateien können mit jedem beliebigen Gerät und im Originalformat geöffnet werden. Es ist viel bequemer und einfacher zu benutzen. Und alle Vorteile sind absolut auf seiner Seite.

Der Hauptunterschied zwischen einer PDF-Datei und jeder anderen Textdatei ist die Formatierung, die beibehalten wird. Das bedeutet, dass die PDF-Datei immer gleich aussieht, egal auf welchem Gerät oder Betriebssystem sie geöffnet wird. Was ist also eine PDF-Datei? Schlussfolgerung: Eine PDF-Datei ist ein spezielles elektronisches Dokumentenformat, das nicht vom gewählten Betriebssystem oder elektronischen Dokumentenbetrachter abhängig ist. Das gilt für jedes Gerät. Um eine PDF-Datei zu öffnen, benötigen Sie lediglich einen speziellen Viewer.


Der Hauptunterschied zwischen einer PDF-Datei und jeder anderen Textdatei ist die Formatierung, die beibehalten wird.

#Adobe #Datei #Pdf-Tools #Adobe acrobat #Pdf-Dateien konvertieren #portables Dokumentenformat #microsoft word #microsoft word #pdf #software #adobe #pdf-dateien erstellen #microsoft word-dokumente #pdf #adobe #pdf-dokument #pdf erstellen #dateiformat #adobe acrobat #pdf tools #vorhandene dokumente.


Related Stories

Platzhalter ausrichten
2. November 2021

Neue Funktion: Platzhalter Snapping

2. Februar 2023

Was ist der Unterschied? EPUB vs. PDF

7. Mai 2024

Interactive PDFs for PR Professionals